Zum Hauptinhalt wechseln

Aktivitäten

Großartige Aktivitäten im Katara Cultural Village

Katar , der kleine, auf einer Halbinsel an der Nahtstelle zwischen Nahem Osten und Asien gelegene Staat, ist schon seit sehr langer Zeit ein wahrer Schmelztiegel der Kulturen.  Mit einer beeindruckenden Bandbreite an kulturellen Stätten, zu denen unter anderem Museen, Galerien und öffentlich zugängliche Kunst gehören, bietet Katar eine starke Mischung aus Tradition und Moderne.  Katara – der Name geht auf die alte Bezeichnung Katars zurück – ist ein selbst ernanntes Kulturdorf, das sich zwischen das schillernde Finanzviertel West Bay und die Halbmondtürme des Wohnviertels The Pearl schmiegt, umgeben von einem breiten Strand und den Zwillingshügeln der Katara Hills.  So präsentiert es sich als Dohas absolutes Muss für alle, die Kunst, Kultur und gute Küche lieben.  Dies sind die schönsten Aktivitäten im Katara Cultural Village – die Reihenfolge spielt dabei überhaupt keine Rolle:   

1. Katara-Moschee (Katara Mosque):

Ein Besuch der Katara-Moschee

Sie ist ein Entwurf der türkischen Architektin Zeynep Fadilloglu – der vermutlich ersten Vertreterin ihres Berufsstands, die sich auf Moscheen spezialisiert hat – und präsentiert sich mit persischen und türkischen Fliesen- und Emaillearbeiten in Blau- und Goldtönen, die in einem starken Kontrast zu den umliegenden Häusern stehen.  In der Ausstattung ist das Bauwerk an den Dolmabahçe-Palast in Istanbul angelehnt, das Minarett, die Kuppel und die Gebetsnische (Mihrab) orientieren sich an berühmten Moscheen aus der gesamten muslimischen Welt.  Neben der Moschee stehen die unverkennbaren Taubentürme, längliche Bauwerke mit Löchern und Sitzstangen für Tauben. 

Katara Cultural Village

Ein Besuch der Goldenen Moschee (Gold Mosque)

Die zweite Moschee in Katara ist kleiner, aber nicht weniger auffällig.  Sie überblickt das Amphitheater und ist ganz mit goldenen Fliesen verkleidet, die in der Sonne funkeln. 

Katara Cultural Village

Eine Entdeckungstour durch das Amphitheater

Das Amphitheater verfügt über sage und schreibe 3.275 m2 Fläche und ist im klassisch-griechischen Stil gestaltet, trägt aber insbesondere mit seinen bogenbewehrten Eingängen auch den islamischen Einflüssen Rechnung. Es bietet Platz für bis zu 5000 Zuschauer, die von dort einen herrlichen Blick auf das Meer und das Kulturdorf genießen können.  Zwischen dem Amphitheater und dem Wasser steht „The Force of Nature“, eine Kunstinstallation, die verdeutlichen soll, wie machtlos die Menschheit im Angesicht der Natur ist. Sie stellt Mutter Natur dar, die die Erde in einem Tuch umherschleudert. 

Katara Cultural Village

Ein Bummel in der 21 High Street

Ein riesiger Geschenkkarton kennzeichnet den Beginn der wirklich luxuriösen High Street – oder die Reihe der hochwertigen Autos, die die Einkaufslustigen an dem berühmten französischen Warenhaus Galeries Lafayette absetzen.  Mit einem leistungsstarken Kühlsystem für die Außenbereiche und viel Muranoglas bietet die Katara High Street das ganze Jahr über angenehmen Komfort und die Möglichkeit, ungestört vor einem der vielen Cafés zu speisen, die die Straße säumen.  

Katara Cultural Village

Ein Streifzug durch die Kunstgalerien

Mit unzähligen Kunstgalerien, Ateliers, Ausstellungsräumen und Aufführungsorten ist Katara ein echtes Paradies für Künstler. So wartet in den Gassen von Katara auch die Museums Gallery von Katar darauf, ihren Besuchern lokale und internationale Künstler näher zu bringen, deren Kunstwerke menschenbezogene Themen in den Mittelpunkt stellen. Das Katara Art Center (KAC) ist eine unabhängige Plattform, die der zeitgenössischen Kunst und disziplinüberschreitenden Bemühungen gewidmet ist.

Katara Cultural Village

Entdeckungen im Al Thuraya Planetarium

Das Al Thuraya Planetarium verfügt über ein Digitalsystem, das die gesamte Kuppel umspannt, um bis zu 200 Besucher auf eine Reise ins Universum zu entführen und Familien wie Astronomiebegeisterten himmlische Freuden zu bescheren. Darüber hinaus haben die Besucher hier die Möglichkeit, in fesselnden Ausstellungen Einblicke in die Astronomie, die Atmosphäre, die Geologie und die Meere zu gewinnen und die Rolle der Astronomie in der Geschichte und den religiösen Traditionen von Katar zu entdecken.

Katara Cultural Village

Spaß am Strand

Der weite öffentliche Strand von Katara lädt alle Besucher dazu ein, Spaziergänge zu unternehmen, sich in den Sand zu setzen oder ganz nach Belieben einer Aktivität ihrer Wahl nachzugehen. Um die Möglichkeiten rundum vielfältig zu gestalten, gibt es überall zahlreiche Verleihstationen für Wassersportausrüstung und Anbieter von Speedbootfahren, Kneeboarding, Parasailing und Wasserskifahren, die den Geldbeutel nicht zu sehr belasten. 

Katara Cultural Village

Eine Wanderung in den Hügeln von Katara (Katara Hills)

Nördlich und südlich des Kulturdorfes erstrecken sich die reizvollen Hügel von Katara.  Ihr üppiges Grün, verschiedene Wasserspiele und Wanderwege locken Picknickfreunde und ernsthafte Wanderer zugleich, die hier Touren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden finden können.  Wer es bis auf den Gipfel schafft, kann – wenn er erst einmal wieder zu Atem gekommen ist – einen herrlichen Blick auf das Dorf und das dahinter liegende Meer genießen. Besonders schön ist die Aussicht abends, wenn die untergehende Sonne das Wasser zum Leuchten bringt.  

Katara Cultural Village

Gaumenfreuden mit lokalen Aromen

Katara beherbergt einige der beliebtesten Lokale von ganz Doha. Von Wraps und Tee bei Chapati and Karak bis hin zu dem beeindruckenden Angebot an frischen Meeresfrüchten, mit dem Lawazar aufwarten kann, findet sich hier eine reiche Auswahl an Köstlichkeiten aus dem gesamten Morgenland – dafür sorgen beispielsweise Mamig (Libanon), Khan Farouk (Ägypten) oder Ard Canaan (Syrien), Sukar Pasha (Türkei) und die Saffron Lounge (Indien).  Wer eher eine Kleinigkeit zum Mitnehmen sucht, kann sich im „Tasty Street“-Komplex umsehen, wo unzählige Buden bereitstehen, um die Besucher mit einem köstlichen Imbiss zu verwöhnen.  

Katara Cultural Village

Weiter entdecken