Zum Hauptinhalt wechseln

Aktivitäten

Ein Besuch der Education-City-Moschee


Die Moschee, die zur Qatar Faculty of Islamic Studies (QFIS) gehört, ist eine architektonische Besinnung auf den Glauben.

Kulturerbestätte, Architektur, Tradition

Education City-Moschee

Die Education City Moschee (Education City Mosque) befindet sich im Minaretein-Gebäude und ist Teil der Qatar Faculty of Islamic Studies (QFIS), dessen Fundament die islamische Kulliyya ist – der „Ort, an dem man nach Wissen strebt“.  Das Gebäude ruht auf fünf großen Pfeilern, die für die fünf Säulen des Islam stehen.  Sein spiralförmiger Grundriss und die verschiedenen Wege, die die Schule und die Moschee miteinander verbinden, sind Ausdruck der Vorstellung, dass alles Wissen in letzter Konsequenz vom Glauben herrührt.

Wie gelangt man dorthin?

  • Besucher können die EC Moschee mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

  • Nearest metro station: Qatar National Library

Education-City-Moschee

Adresse

Georgetown Access Rd

Telefon

+974 4454 6600

Website

https://www.hbku.edu.qa/en/cis

Das Gebäude ist ein Entwurf des aus dem Irak stammenden Architekten und Kalligraphen Taha al-Hiti. Seine Minarette sind mit vertikal aufsteigenden Schriftzeichen geschmückt und lenken die Blicke des Betrachters unter Einbezugnahme von Sinn und Glauben gen Himmel.  Getragen wird die Moschee von fünf Pfeilern, die symbolisch die fünf Säulen des Islam darstellen: Shahada (Glaubensbekenntnis), Salah (Gebet), Zakat (Spenden an die Bedürftigen), Sawm (Fasten) und Hajj (Pilgerreise).  

Die Education-City-Moschee führt deutlich vor Augen, wie sehr der Islam mit der Moderne verschmelzen kann. Sie soll Menschen jeder Herkunft dazu einladen, durch ihre Türen zu treten.  Im Inneren des Gebäudes finden bis zu 1.800 Gläubige Platz, die Höfe können weitere 500 Menschen aufnehmen.  Zur Moschee gehören vier Wasserläufe, die aus den umgebenden Gartenanlagen kommen. Sie stehen für Wein, Milch, Honig und Wasser.  Darüber hinaus beherbergt der Komplex den botanischen Garten für Pflanzen des Koran (Qur’anic Botanic Garden), in dem neben der heimischen Flora Katars vor allem Pflanzen gedeihen, die im Koran erwähnt werden. Der Garten gilt als Spiegel der islamischen Kunst und Architektur und ist ganz auf Harmonie ausgelegt. Er soll dazu beitragen, die Pflanzenvielfalt dieser Erde zu schützen und zu bewahren. 

Die Qatar Faculty of Islamic Studies (QFIS) ist Teil der Hamad-Bin-Khalifa-Universität (HBKU), einer der wichtigsten und besten Ausbildungsstätten von Katar. Sie bietet Bereiche für koedukatives, gleichberechtigtes Lernen ohne Hierarchien, denn das Hauptaugenmerk der Einrichtung liegt auf dem Wissen und dem Miteinander. Im Jahr 2017 wurde die QFIS mit dem amerikanischen Architekturpreis für Ausbildungsstätten, kulturelle Architektur und institutionelle Architektur (American Architecture Prize for Educational Buildings, Cultural Architecture, and Institutional Architecture) ausgezeichnet. 2016 nominierte das Royal Institute of British Architects (RIBA) die QFIS für die erstmalige Verleihung seines internationalen Preises.  2015 erhielt die QFI beim World Architecture Festival (WAF) in Singapur den Preis für das beste religiöse Gebäude. 

Vier mit eleganter Kalligrafie verzierte Minarette erheben sich graziös in den Himmel.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Education City beherbergt eine Vielzahl anerkannter internationaler Universitäten, Forschungszentren und Einrichtungen, die sich der Kunst und dem kulturellen Erbe verschrieben haben.  Wer als Besucher durch die Anlage streift, kann die wundervolle Architektur genießen oder einen Bummel um den Oxygen Park machen.  Bücherwürmer finden ihr Paradies in der Nationalbibliothek von Katar (Qatar National Library, QNL), während Pferdefreunde die Möglichkeit haben, im Al-Shaqab-Reitsportzentrum (Al Shaqab Equestrian Centre) lebendiges kulturelles Erbe zu bewundern.   

Gut zu wissen

Adresse

Georgetown Access Rd

Telefon

Ein unbedingtes Muss