Zum Hauptinhalt wechseln

Aktivitäten

Die Kaffeekultur in der arabischen Welt

Ein tiefer Blick in die Kaffeetasse und ein Gedanke an die Geschichte, die dahintersteckt, lohnt sich.  Weltweit werden täglich geschätzte 2,25 Milliarden Tassen Kaffee getrunken. Kaffee wird gestohlen, geschmuggelt und verboten und stellt eine der frühesten Formen der Globalisierung dar.

Das Wort Kaffee stammt vom arabischen Gahwa und wurde ebenso wie das Getränk bei seinem Eroberungszug nach Westen übernommen. Der Legende nach wurde Kaffee erstmals im heutigen Äthiopien von einem Ziegenhirten namens Kaldi entdeckt, dessen „tänzelnden Ziegen“ ihn auf die stimulierende Pflanze hinwiesen. Von Äthiopien aus verbreitete sich die magische Bohne in den Jemen, durch die Levante und schließlich nach Europa und Asien.

Arabischer Kaffee steckt voller Traditionen und aufwendiger Rituale bei Vorbereitung, Ausschank und dem eigentlichen Konsum.  Jüngere Familienmitglieder bereiten und servieren den Kaffee in einem Dallah, dem markant geformten Gefäß, und bieten ihn zuerst dem ältesten anwesenden Familienmitglied, und dann den anderen von rechts nach links.  Die traditionelle Tasse (Finjan) wird mit der rechten Hand (niemals der linken) übergeben und ein Drittel gefüllt.  Gäste knabbern an einer Dattel oder einer Süßigkeit zum Kaffee. Hatten sie genug, schwenken sie den Finjan leicht von einer Seite zur anderen. 

Die Kaffeekultur hat ihre Wurzeln in der arabischen Welt, zusammen mit der Gründung von Kaffeehäusern – Versammlungsorte für Gespräche und Diskussionen. Diese Tradition wird heute in den Madschlis fortgeführt, die ein wichtiger Bestandteil der heutigen katarischen Gesellschaft sind.  Madschlis stammen aus der Zeit der Beduinen und sind auch heute noch nur den Männern vorbehalten. Hier diskutieren die Stammesführer mit ihren männlichen Familienmitgliedern Ehe, Politik, Finanzen und sprechen Recht bei Streitigkeiten, alles begleitet von Gahwa in Hülle und Fülle. Jüngere Katarer genießen den Kaffee mittlerweile in allen möglichen Formen, und in Doha finden sich zahlreiche Spezialitäten-Cafés, in denen auch moderne Versionen des arabischen Kaffees genossen werden können (gekühlter Gahwa gefällig?)

Die Kaffeekultur in der arabischen Welt
Die Kaffeekultur in der arabischen Welt

Die besten Plätze für Kaffeefans

Kaffeekenner haben in Katars Cafés keine Grenzen und erhalten alle weltweit beliebten Getränke von Gahwa über Latte bis zu Cortado. In den beliebten Touristen-Hotspots gibt es ebenfalls viele Cafés mit innovativen Getränken und Mischungen, Snacks und Desserts in einladender Atmosphäre.

Den angesagtesten Ort findet man in Lusail. Die jüngst entwickelte Smart City hat einen beliebten Box Park in der Nähe des Jachthafens mit neuen Restaurants und Cafés. Fans von „Breaking Bad“ können die Walter’s Coffee Roastery besuchen, die für ihre Zitronen- und Orangenkreationen sowie geeistes Tiramisu berühmt ist.

Der nächste Halt der Kaffeetour ist The Pearl-Qatar mit einer riesigen Auswahl für Besucher. Zu den beliebten Cafés, die von Einheimischen gegründet wurden, gehören Flat White, Artist Café, Halo Caféund Volume Caféund man kann einen fantastischen Blick auf den Jachthafen, die thematische Inneneinrichtung und Spezialitäten wie Holzkohle- und Rosen-Latte im  Cue Café genießen.

Im Katara Cultural Village lädt das Kava Koffee zu Spezialitäten-Mischungen ein, die auch für einen Bummel durch die Kunstgalerien, Geschäfte und Ausstellungen zum Mitnehmen bestellt werden können.  Sie mögen es etwas komfortabler? Dann besuchen Sie das Sheraton, eine lokale Institution mit edlem arabischen und türkischen Kaffee, genossen inmitten des Luxus der alten Welt.

Direkt neben dem Souq Waqif befindet sich die neu belebte Msheireb Innenstadt inmitten des kulturellen Bezirks von Doha. Auch hier gibt es einige hervorragende Cafés, zum Beispiel Rusk Artisanal Bakery,  Arabica  und  The Ministry of Coffee  am eleganten Barahat Msheireb Platz. Hier kann man sich ebenfalls die Lieblings-Kaffeespezialität zum Mitnehmen holen und bummeln, die Architektur bewundern oder die Msheireb Museums besichtigen, die in vier Heritage Houses untergebracht sind.

Anspruchsvolle Kaffeefans verwöhnen ihren Gaumen in der Altstadt von Doha im   Café 42 mit Bohnen aus der ganzen Welt.

Shopaholics erhalten ihren Koffein-Kick in einem der luxuriösen Einkaufszentren Dohas, wie im L’eto in Al Hazm oder Festival City Doha. Kosten Sie den typischen Craft-Kaffee, Chemex oder Latte mit Safran und Eiswürfeln. Exotischere Aromen gibt es im Eleven-eleven in der Mall of Qatar, das für seine Latte mit Erdnussbutter und den geeisten Kokos-Latte bekannt ist.  

Oder Sie verbringen einen entspannten Nachmittag im Meesh Me-Time Café an der Crowne Plaza, Business Park Doha, oder im Bo’s coffee in Bin Omran oder in der Messe- und Ausstellungsgelände von Doha (Doha Exhibition & Convention Centre, DECC) U-Bahn-Station. Eine moderne Version des traditionellen Qahwa ist der geeiste Gahwa, der hier in verschiedenen Cafés erhältlich ist, wie auch im Duhail Sports Club nahe der Qatar University.

Neugierig auf die Kunst der Zubereitung eines arabischen Kaffees?

Weiter entdecken

Aktivitäten