Etwa 60 km von Doha, im Südosten des Landes, liegt eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften von Qatar – das Binnenmeer Chaur al-Udaid. Dieses ist von der UNESCO als Naturreservat mit einem eigenen Ökosystem anerkannt und einer der seltenen Orte, an denen das Meer tief in die Wüste vordringt. Die friedliche Idylle dieser Wasser- und Dünenlandschaft ist nicht durch Straßen erschlossen und kann nur querfeldein über die Dünen erreicht werden.

Laut UNESCO ist Chaur al-Udaid eine bemerkenswerte Landschaft von höchster landschaftlicher Schönheit. In der Gegend ist eine einzigartige Tierwelt beheimatet, darunter auch einige seltene oder vom Aussterben bedrohte Tierarten wie Schildkröten.

Am Chaur al-Udaid leben auch einige Vogelarten von nationaler oder regionaler Bedeutung, z. B. Zug- und Wasservögel. Besucher können außerdem Fischadler auf den kleinen Inseln sowie arabische Gazellen beobachten.

Laut UNESCO wird die "natürliche Schönheit dieses im Wesentlichen unbewohnten Gebiets durch die vielfältige Flora und Fauna an Land und das vielseitige, sensible marine Ökosystem noch unterstrichen. Die Pflanzenwelt ist typisch für die dortigen Lebensräume und dient als Nahrungsgrundlage für Tiere, die auf der arabischen Halbinsel zumeist weit verbreitet sind, in dieser Kombination allerdings an keinem anderen Ort vorkommen."

Weitere Sehenswürdigkeiten anzeigen