Qatar bietet hervorragende Lebensbedingungen für eine Vielzahl von Tieren, von Vögeln und Reptilien bis hin zur sagenumwobenen Oryxantilope

Aufgrund des Wüstenklimas ist die Vielfalt der Flora und Fauna Qatars eingeschränkt. Doch nach jedem Regen blüht die Wüste auf. Das Landestier Qatars, die Oryxantilope, wurde in den 1970er-Jahren in freier Wildbahn ausgerottet. Seit 1980 kann sich der Bestand allerdings dank eines Zuchtprogramms langsam wieder erholen.

In der Natur trifft man außerdem gelegentlich auf Füchse, Springmäuse, Reptilien und eine Reihe von Stand- und Wandervögeln wie zum Beispiel Flamingos. Das größte einheimische Säugetier ist der Dugong, der in küstennahen Gewässern lebt. Gäste sollten außerdem eine der zahlreichen Kamel- und Pferdezuchten Qatars besuchen, die von Doha aus leicht zu erreichen sind.

Weitere Sehenswürdigkeiten anzeigen