Zum Hauptinhalt wechseln

Aktivitäten

Entdecken Sie das Ahmad Bin Ali-Stadion

Dieses, vom Design her einem Zelt in der Wüste nachempfundene Stadium ist eine weitere modernste Anlage, die sicherlich Tausende von World Cup-Fans faszinieren wird. 

Sport, Abenteuer

Ahmad bin Ali-Stadion

Dieses für den FIFA World Cup 2022™ vorgesehene Stadium wurde an der gleichen Stelle des früheren Ahmed bin Ali-Stadions errichtet und liegt am Rande der Wildnis. Die Stadt Al Rayyan ist als Tor zur Wüste bekannt und gehörte stets zur Avantgarde in Sachen Umweltschutz. Es wurde daher gezielt auf Nachhaltigkeit hin konzipiert. Nach dem FIFA World Cup 2022™ werden die obere Ebene und fast die Hälfte der 40.000 Sitze an Entwicklungsprojekte für den Fußball im Ausland übergeben. 

Wie gelangt man dorthin?

  • Einrichtungen für das Abholen oder Aussteigen für die Dienste Karwa, Uber und Careem sind bequem erreichbar.

  • Gelegen ist das Stadium 20 Kilometer westlich von Doha im Bezirk Al Rayyan. Eine Metro-Linie verbindet das Stadium mit der Mall of Qatar.

Ahmed bin Ali-Stadion

Adresse

Ar-Rayyan

Telefon

nicht abrufbar

Website

https://www.qatar2022.qa/en/stadiums/ahmad-bin-ali-stadium

Die Fassade des Ahmad Bin Ali-Stadions weist Designelemente auf, welche auf die katarische Kultur und die islamische Architektur verweisen und zeigt Aspekte wie Familienwerte, die Schönheit der Wüste, Flora und Fauna und internationalen Handel. Eingebettet sind diese Elemente in das Muster eines Schildes, das für Stärke und Einheit steht.

Ahmed bin Ali-Stadion
Ahmed bin Ali-Stadion

Highlights des Stadions

  • 40.000

    Sitzplatzkapazität

  • Nachhaltigkeit

    Zentrales Konzeptionselement

  • Umweltfreundlich

    Stadion

Ahmad Bin Ali Stadium's nearby attractions

 To understand Qatar’s history and heritage, Al Wajbah Fort makes an ideal destination to start with. Its one of Qatar’s oldest forts and was built in the 1882 time frame. Al Wajbah Fort is situated in the Al Rayyan area and played a pivotal role during the time the Ottomans ruled over Qatar. It was the Al Wajbah Fort that provided protection to Sheikh Jassim bin Mohammed Al Thani and his army from the Ottomans with its sturdy and thick walls, and its four watchtowers that were built to provide a good defence against enemies. The Ottomans were unsuccessful in taking over the fort and conceded their defeat in 1893, in a battle that came to be known as the ‘Battle of Al Wajbah’. Later, Al Wajbah Fort was used by Hamad bin Abdullah Al Thani as a residence before being renovated in the latter half of the 20th century to become a historical site in Qatar.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die lebhafte Mall of Qatar mit ihrer beeindruckenden Bandbreite an bekannten Einzelhandelsgeschäften befindet sich ganz in der Nähe des Stadions, während man binnen weniger Minuten über den Dukhan Highway zu dem attraktiven Komplex Education City gelangt.

Ein unbedingtes Muss